Fancyboy Close
Rückruf

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Jobs

News

März
06.03.2019
BRAU Beviale  12. -14. November 2019 in Nürnberg mit ICOM und Destilla
BRAU Beviale  12. -14. November 2019 in Nürnberg mit ICOM und Destilla

Wie jedes Jahr mit Spannung erwartet, die BRAU 2019. Mit dabei unserlangjähriger Kunde Destilla - Flvors & Extracts. Unsere Kunden schätzen die langjährige Erfahrung unseres ICOM Teams, die Termintreue und unsere nachhaltige, kosteneffiziente Arbeitsweise
mehr lesen >
März
06.03.2019
INTERBOOT  21. -29. September 2019 in Friedrichshafen mit ICOM
INTERBOOT  21. -29. September 2019 in Friedrichshafen mit ICOM

Weltpremieren und Neuheiten! Auf der INTERBOOT 2019 ist wieder einiges geboten. Ob die Weltpremiere des Foiling Dinghy, dem Cabine Family Innenboarder Saver 830 IB oder dem Atelier Arno F. Dirksen. Die Mischung der Aussteller könnte nicht bunter sein.
mehr lesen >
März
06.03.2019
DMEXCO: Digital Marketing Expo & Conference  1. -12. September 2019 in Köln
DMEXCO: Digital Marketing Expo & Conference  1. -12. September 2019 in Köln

Kunden kaufen Erlebnisse. Keine Produkte. Führende Unternehmen erschaffen aus Design und Daten herausragende Kundenerlebnisse. Das können Sie auch besuchen und zwar auf der DMEXCO. 1000 Aussteller aus 40 verschiedenen Ländern, auf 100.000 m² lassen die di
mehr lesen >
Januar
29.01.2019
Unser iGlobe präsentiert die Anwärter auf den BrandEx Award
Unser iGlobe präsentiert die Anwärter auf den BrandEx Award

Am 15. Januar 2019 fand erstmalig in Dortmund das international Festival of Brand Experience statt. Unter dem Titel „01: die Begegnung“ gab es unter anderem zwei Keynote Lounges und sechs Themen Areas mit den Bezeichnungen FUTURE, FRESH, 70s, INDUSTRIAL,
mehr lesen >
Dezember
12.12.2018
Außergewöhnliche Erlebniswelt Green Gate am Münchner Airport
Außergewöhnliche Erlebniswelt Green Gate am Münchner Airport

Passagiere werden interaktiv über Umwelt- und Klimaschutz im Luftverkehr informiert Der Gesamteindruck der vermittelten interaktiven Erlebnisse zu einem Angebot ergibt die Erlebniswelt.
mehr lesen >
November
27.11.2018
Die Bauma.de 2019 vom 08. bis 14. April 2019 in München
Die Bauma.de 2019 vom 08. bis 14. April 2019 in München

2016 stellten auf 605.000m² 3.425 Aussteller aus 58 Ländern aus. 1.423 Medienvertreter und 219 Ländern strömten 583.736 Besucher und auf die Weltleitmesse für alle Experten rund um Bau- und Baustoffmaschinen, Baufahrzeuge und -geräte sowie Bergbaumaschine
mehr lesen >
November
27.11.2018
 Wichtige Messetermine im Januar 2019
Wichtige Messetermine im Januar 2019

Tiefere Einblicke und die Messetermine im Januar 2019 vorab. Von der TrendSet, BrandEx und BOE über die Heimtextil Messe und die BAU finden Sie hier alle kurz und knapp im Überblick.
mehr lesen >
November
27.11.2018
BrandEX - Silber Sponsor mit dem iGlobe
BrandEX - Silber Sponsor mit dem iGlobe

Wir freuen uns riesig! Sind wir doch "Silver Sponsor 2019" auf der BrandEX, dem International Festival of Brand Experience in Dortmund am 15. Januar 2019.
mehr lesen >
August
03.08.2017
Neue Imagebroschüre von ICOM Messebau GmbH
Neue Imagebroschüre von ICOM Messebau GmbH

Wer sind wir? Was können wir? Was sind Ihre Vorteile? Das alles verrät Ihnen unsere neue Imagebroschüre.
mehr lesen >
Mai
25.05.2017
Wir feiern unser 25-jähriges Bestehen - ICOM Messebau GmbH
Wir feiern unser 25-jähriges Bestehen - ICOM Messebau GmbH

Im Mai 1992 gründeten Bernd Eichenhofer und Angelika Linke die 'Internationale Congress- und Messebau GmbH' - kurz ICOM Messebau GmbH. Seitdem garantiert das erfahrene Messebauteam seinen Kunden:
mehr lesen >
April
11.04.2017
Schneller Aufbau des iGlobe
Schneller Aufbau des iGlobe

Überzeugen Sie sich davon, wie schnell der iGlobe von unseren Mitarbeitern für Ihre Messe, Ihr Event oder in Ihrem Firmenfoyer aufgebaut werden kann.
mehr lesen >
Februar
21.02.2017
Der iGlobe jetzt mit eigener Website!
Der iGlobe jetzt mit eigener Website!

Ein mietbarer Raum für Messen und Events - so kann man kurz umschreiben, was der iGlobe eigentlich ist. Näheres über den iGlobe erfahren Sie von nun an also auf der eigenen Homepage des iGlobes:
mehr lesen >
Februar
09.02.2017
ColArt auf der Creativeworld 2017 in Frankfurt
ColArt auf der Creativeworld 2017 in Frankfurt

ColArt, ein internationaler Konzern, der Künstlermaterialien wie z.B. Winsor & Newton, Liquitex, snazaroo und Lefranc & Bourgeois herstellt und vertreibt,
mehr lesen >
Januar
18.01.2017
Unsere neue Homepage geht online!
Unsere neue Homepage geht online!

Wir freuen uns, Ihnen unsere neue Homepage präsentieren zu können. Obwohl die letzte Neugestaltung unserer Website noch keine zwei Jahre her ist,
mehr lesen >
Januar
02.01.2017
ICOM stellt auf LED-Leuchten um
ICOM stellt auf LED-Leuchten um

ICOM Messebau setzt ab sofort konsequent die zukunftsweisende LED-Technologie ein. Denn insbesondere in der Messestand-Beleuchtung ist die Energieoptimierung ein zentrales Thema. Die Vorteile von LED-Leuchten liegen auf der Hand:
mehr lesen >
Dezember
01.12.2016
Neue Projektleiterin im ICOM Messebau-Team
Neue Projektleiterin im ICOM Messebau-Team

Seit 1. Dezember 2016 unterstützt Rebecca Stotz das ICOM Messebau-Team als neue Projektleiterin.
mehr lesen >
November
15.11.2016
iGlobe - zu mieten für Messen und Events
iGlobe - zu mieten für Messen und Events

Der iGlobe steht ab sofort für Ihre nächste große Firmenveranstaltung, oder für Ihren kommenden Messeauftritt zur Vermietung bereit.
mehr lesen >
September
26.09.2016
African Brothers Football Academy - ICOM Messebau unterstützt
African Brothers Football Academy - ICOM Messebau unterstützt

ICOM Messebau unterstützt sozial schwache Kinder in Südafrika. Die African Brothers Football Academy unterrichtete im September 2016 in Kapstadt im Rahmen des "Coach the Coach"- Programms Fußballtrainer.
mehr lesen >
September
01.09.2016
Neue Marketingmitarbeiterin an Bord
Neue Marketingmitarbeiterin an Bord

Seit September 2016 verstärkt Claudia Christ als Leiterin Marketing das ICOM Team. Schwerpunkte ihrer Arbeit werden neben dem klassischen Marketing die digitalen Medien sein.
mehr lesen >
Juli
15.07.2016
Alles Liebe und Gute zur Hochzeit!
Alles Liebe und Gute zur Hochzeit!

Wir wünschen unserem Geschäftsführer und Firmeninhaber Bernd Eichenhofer und seiner Frau Angelika Eichenhofer-Linke, dass alle ihre Wünsche in Erfüllung gehen!
mehr lesen >
September
09.09.2015
Fugenfreie Wandflächen mit Smartframe von ICOM
Fugenfreie Wandflächen mit Smartframe von ICOM

Durch unsere neue Technologie Smartframe setzen wir einen innovativen Maßstab in der Gestaltungsfreiheit von Wandoberflächen.
mehr lesen >
Juni
14.06.2015
FAMAB wird 50 Jahre alt am 13. Juni 2015
FAMAB wird 50 Jahre alt am 13. Juni 2015

Am 13. Juni feierte der FAMAB, Verband Direkte Wirtschafts­kommunikation, im Berliner Tempodrom seinen 50. Geburtstag.
mehr lesen >
Mai
05.05.2015
Ramsauer beeindruckt vom ICOM Messestand
Ramsauer beeindruckt vom ICOM Messestand

Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer zeigt sich beeindruckt von dem Gemeinschaftsstand 'Shortsea Shipping' auf der transport logistic in München, den die ICOM Messebau GmbH konzipiert und gebaut hat.
mehr lesen >
März
02.03.2015
ICOM ist jetzt auch Mitglied im IFES
ICOM ist jetzt auch Mitglied im IFES

ICOM ist dem 'Internationalen Verband der Messebau- und Messedienstleistungs-unternehmen' beigetreten. Durch dieses Netzwerk bieten sich unseren Kunden viele Vorteile:
mehr lesen >
Februar
02.02.2015
Steelframe Curve zum ersten Mal im Messeeinsatz
Steelframe Curve zum ersten Mal im Messeeinsatz

Mit der selbst entwickelten modularen Architektur Steelframe bietet ICOM schon lange eine hochwertige und nachhaltige Alternative im Bereich Messebau. Nun ist auch die gebogene Variante im Einsatz: Steelframe Curve
mehr lesen >

Flugzeug Mock-up & Showroom , Triagnosys - ZODIAC Aerospace, Weßling, 2019 |

alle Projekte

  • eichen-pvc-boden-3d-vorschlag-und-umsetzung.jpg
  • flugzeugkoerper-mockup-aus-holz-vor-danach.jpg
  • flugzeug-mock-up-triagnosys-schrittweiser-aufbau.jpg
  • gepaeckfaecher-vor-danach-aufvereitung-mockup.jpg
  • trennwand-inkl-monitor-vorher-rueckseite-umsetzung-nachher.jpg
  • zodiac-aerospace-grundriss-des-showrooms-inl-decke-und-boden-grafik.jpg
  • freiflaeche-fuer-das-airbus-mockup-und-die-informationslounge.jpg
  • erste-bilder-des-fertiggestellten-flugzeug-mockup-und-lounge.jpg

Außergewöhnliches Airbus Mock-up für Kunden bei Triagnosys – Zodiac Inflight Innovations

Original Flugzeug Mockup im Firmengebäude von Triagnosy, einer Tochterfirma von Zodiac Inflight Innovations, am Wörthsee.

Showroom für Mitarbeiter und Kunden um live über die Bandbreite der Aufträge/ Projekte der Firma Triagnosys zu informieren und die vielfältigen Produkte zu testen.

Zweck des Showrooms inklusiv Airbus Mockup

Der Hauptzweck war eine ansprechende Atmosphäre zu schaffen, deren Struktur sich so nahe wie möglich am Innenraum eines Flugzeugs orientiert.

Dort sollen innovative Produkte, wie die kostengünstige und effiziente Datenkommunikation (drahtlose Bordunterhaltung und Konnektivität) getestet und den Kunden unter realen Bedingungen, also funktionsfähig, vorgestellt werden.
(Darunter mobile End-to-End-Lösungen, Wireless In-flight Entertainment (IFE), Sensoren, Satcom- und Kabinen/Cockpit-Kommunikation der nächsten Generation sowie kombinierte Navigations- und Kommunikationstechnologien wie die wirtschaftlich nutzbare Satellitenkommunikationstechnologie ohne Nutzung von terrestrischen Netzwerken.)
Freifläche für das Flugzeugmockup und die Informationslounge

 

Definition Showroom und Mock-UP:

Ein Showroom ist ein Ausstellungsraum für Publikum/ Kunden, in dem meist Produkte/ Exponate gezeigt werden. Der Showroom ist in diesem Fall der visuelle Rahmen und die räumliche Begrenzung für das Mock-up und dient zur Kaufvorbereitung, für Beratungsleistungen als auch zu Testzwecken. Ausstellungsräume gibt es in Museen, Kunsthallen, Firmen und Ausstellungs- und Messehallen. Das Organisieren und Gestalten von Showrooms erfordert eine hohe Spezialisierung, räumliche Vorstellungskraft, Einfühlungsvermögen und Kreativität. Dies wird am besten durch einen Architekten umgesetzt.

(Literatur: Ernst Seidl (Hg.): Lexikon der Bautypen. Funktionen und Formen der Architektur. Philipp Reclam jun. Verlag, Stuttgart 2006)

Ein Mock-up oder auch Mockup ist architektonisch gesehen ein 1:1-Modell der zu erstellenden Bauteile oder Räumlichkeiten, also ein Vorführmodell (auch Anschauungsmodell, Demonstrationsmodell; aus dem englischen übernommen; französisch: Maquette) bzw. eine Nachbildung zu Präsentationszwecken.

Dieses wird auch genutzt, um Funktionen eines geplanten oder bereits eingeführten Produktes zu demonstrieren. Erste Verwendungen dieses Begriffes sind in der Luftfahrtindustrie belegt, denn es kommt aufgrund der Kosten in der Regel nur bei größeren Gebäude oder komplexeren Produkten zum Einsatz.

(Literatur: Merriam-Webster.Online Etymology Dictionary 2011 englisch)

Besonderheiten in der Planung und des Aufbaus:


Bemaßung der Einzelelemente und des Raumes da nur ein beschränkter Platz zur Verfügung steht.


Berechnung des Innenradius des Flugzeugkörpers, da dieser nachgebaut wird.


• Es werden gebrauchte, originale Flugzeugteile und Sitze eines Airbusses verwendet. Welche wir bekommen und in welchem Zustand, wussten wir nicht.


Aufbereitung der Originale und Nachbau einzelner Verkleidungs-Elemente als Ersatz, mit der Möglichkeit diese schnell und reversibel auf- und abzuhängen.


• Alles muss betriebsbereit sein, also verstromt und mit Datenkabel versehen werden, z.B. jeder Sitz, um zukünftige Funktionen unter Realbedingungen testen und vorführen zu können.


• Eine originale Boardküche/ Kombüse und originale Gepäckfächer müssen reversibel installiert werden.

Grundriss vom Zodiac Showroom und Mock-up
Nachbau des Flugzeugkörpers aus Holz

Zielsetzung der einzelnen Maßnahmen und Planung der konkreten Umsetzung

Originale Flugzeugteile und maßstabsähnlicher Aufbau inkl. funktionierenden Bildschirmen in den Sitzen um die räumlichen Bedingungen nahe der Realität abzubilden.
Funktionieren der hauseigenen Funk-Technik rund um und im Flugzeug, um jedem Gast die Möglichkeit zu geben, z.B. einen Film auf seinem eigenen Gerät (Handy/ Tablet) zu streamen.
Reale Bedingungen für die Kunden von Triagnosys um deren Produktpalette zu testen. Wie sitzt es sich? Wie funktioniert das interne Intranet ohne die Monitore zu nutzen? Wie wird die Technik richtig und platzsparend im Sitz implementiert?
Testen der verschiedenen Möglichkeiten, Inhalte auf Handys zu übertragen oder individuelle Filme auf dem eigenen Gerät anzusehen.

Anschauliche Umsetzung der konkreten Maßnahmen zur Umsetzung des Airbus-Mockup:

Mit dem neuen „Airbus Mock-up und Showrooms“ bei Triagnosys (Zodiac Aerospace) erblickt ein voll funktionierendes Flugzeug-Modell und ein zu test- und verkaufszwecken gestalteter Showroom mit interaktiven Elementen das Licht der Welt.

Zu Beginn musste unser Architekt erst einmal unzählige Berechnungen durchführen um die originalen Bauteile und die maßstabsgetreuen Nachbauten genauestens in dem zur Verfügung stehenden Raum (19,48m x 6,79m x 2,85m) unterzubringen.

Als Boden wurde ein Hohlraumboden angelegt, der später alle Kabel verstecken soll, die zu den einzelnen Sitzen führen und die Funktion gewährleisten.
Ein widerstandsfähiger Eichen-PVC wurde als Bodenbelag gewählt (außer in der Sitzecke). Es wurden unzählige Skizzen und 3D-Cat Zeichnungen angefertigt.
Da der Flugzeugkörper nicht zur Verfügung stand, wurde die Grundkonstruktion (das Gerippe mit den Maßen
12m x 4m) aus Holz nachgebaut und mit Steckverbindungen versehen.

Die besorgten Originalteile, wie Stühle und Gepäckablagen, wurden aufbereitet und lackiert und einige Ersatzelemente nachgebildet. Mit diesen aufbereiteten und nachgebildeten Verkleidungselementen wurde das Grundgerüst, bestückt.

Aufbau Grundkörper des Airbusses


 

Raumtrenner zwischen Airbus und Lounge

Kombüse, Raumteiler, Lounge und Boden:

Zusätzlich wurden die Gepäckkästen reversibel aufgehängt. Die originalen Flugzeugsitze wurden gesäubert, installiert, verkabelt und auf Herz und Nieren getestet. Die originale Kombüse wurde für die Gesamtoptik und ein reales „Look-and-Feel“ mit eingebaut.

Als Raumteiler zur bequemen Lounge hin fungiert als Trennwand, bestehend aus unserer Eigenmarke Smartframe mit einem Bezug aus bedrucktem textilem Vinylblockout. Darauf wurde ein großformatiger zusätzlicher Monitor installiert. Die Wandverkleidung wurde ebenfalls mit der Aluminium-Unterkonstruktion (Smartframe) und einem High-Tech-Gewebevorhang realisiert.

Als Bodenbelag der Lounge wurde ein hoher, weicher Teppichboden zum Wohlfühlen gewählt und verklebt. Die Decke wurde mit einer Smartframe-Unterkonstruktion bestückt, die mit einem textilen Vinyl-Blockout mit Himmel- und Wolken-Motiv bedruckt wurde, abgehängt. Wichtig zu beachten waren hier die für öffentlichen Raum geltenden Brandschutzbedingungen.

Zu guter Letzt folgten noch die Möbel inkl. Tisch. Die anderen Räume wurden zeitgleich aufgebaut, bestückt, getestet und fertiggestellt.

Dem Finale stand somit nichts mehr im Wege und es konnten im Abschlusstest alle interaktiven Funktionen einwandfrei aus- und durchgeführt werden. Die Abnahme durch unseren Kunden erfolgte problemlos, termintreu und vollständig.

Key Facts:

Kunden:

TriaGnoSys ist Teil von Zodiac Inflight Innovations, einer Abteilung von Zodiac Aerospace. Zodiac Inflight Innovations ist führend in den Bereichen Bordunterhaltung und Konnektivität, Innovation und Kreativität.



Grundfläche: 19,48m x 6,79m x 2,85m

örtliche Begebenheiten:

vollständige Nutzung des großen Raumes (orange) für das Cabin Mock-up und das mitbegründete Projekt Showroom

Planung und AufbauzeitStartschuss März 2018, Aufbau des Flugzeug Mock-up im August 2018, Aufbau der Sitzecke mit Himmel und neuem Bodenbelag im Dezember 2018. Im Februar 2019 steht die Inneneinrichtung komplett.

Design: Wir planen einen Abschnitt, das Mockup eines Airbus A320; einen halben Abschnitt für den Showroom inkl. einem Sitzbereich zur Information und Diskussion mit Kunden und ein extra Drittel für Test-/Testgestelle. (blauer Bereich). Es soll ein weiterer Arbeitsbereich entstehen, das WiFi Test Lab (grüner Bereich), wo später für das Hosting von Intros zu den Demos stattfindet.

Design 2 - der Entwurf: Das funktionsfähige Mock-Up wird 12m x 4m groß sein und 10x Sitzreihen echter Flugzeug Sitze, Panel Walls, originale Gepäckfächer und eine originale Kombüse, beinhalten.

Design 3 - der Zusatz im September 2018:
Die Sitzecke für Kunden soll zusätzlich mit einem Himmel verkleidet werden, die Wände mit Vorhängen abgehängt und mit schönen Möbeln bestückt werden. Außerdem soll ein Monitor an die Zwischenwand und ein Eichen-PVC verlegt werden.



Anforderungen & Zielsetzung: Originale Flugzeugteile und maßstabsähnlicher Aufbau inkl. funktionierenden Bildschirmen in den Sitzen um die räumlichen Bedingungen nahe der Realität abzubilden. Funktionieren der hauseigenen Funk-Technik rund um und im Flugzeug, um jedem Gast die Möglichkeit zu geben, z.B. einen Film auf seinem eigenen Gerät (Handy/ Tablet) zu streamen. Reale Bedingungen für die Kunden von Triagnosys um deren Produktpalette zu testen.

Aufgabengebiete:

Bauaufsicht, Architektenleistungen, Projektleitung, Materialbeschaffung, Koordination, Aufbau, Sonderanfertigungen, Kundenbetreuung, Bauübergabe

bekommene original Flugzeugteile und nach der Aufbereitung





Eichenboden des Showrooms
§ D Design vorher und fertiggestellte Sitzecke nachher
3D zeichnung Innenraum und aufbereitete Gepäckablagen
Triagnosys Showroom und Mockup Zeitungsartikel Showroom Aufbau inklusiv fertig gestelltem mockup